Suche
  • Kommunikation für Naturschützer
  • kontakt@silkebicker.de / +541 7707215
Suche Menü

Workshop│Von Lascaux bis van Gogh

Was: Herstellen von und malen mit Erdpigmenten
Wer: Kunstlehrer der SEK. I
Wann, Wo: Nach Vereinbarung
Honorar: 750,00 Euro inkl. Material, zzgl. 19 % MwSt und ggf. Reisekosten
Wie lange: 3,5 h
Teilnehmer: mindestens 6, maximal 10

Das Erproben von Pigmenten aus Erde und Böden mit verschiedenen Bindemitteln und unterschiedlichen, natürlichen Materialien bietet viele Möglichkeiten zur kreativen Entfaltung von Potenzialen. Zudem ermöglichen die alten Techniken spannende Verweise auf die Steinzeit, das Mittelalter und moderne Berufe. Heutzutage nutzen vor allem Restauratoren und Ausstellungsgestalter Erdpigmente für ihre Arbeit. Also Berufszweige, die auch für Oberschüler interessant sind.

Galerie anklicken, um zu blättern:

“Es war toll, entspannte uns während wir die Mittel und Methoden direkt selbst ausprobierten. Total klasse und gar nicht so lang wie vorher befürchtet. Die Zeit ging ratzfatz rum. Gestern probierte ich das Erlernte mit meinen SchülerInnen aus, auch die waren gut dabei, machte ihnen Spaß und sie kamen auf eigene Ideen. Bin rundum zufrieden!”
M. Börger, Kunstlehrerin

„Das handwerkliche Arbeiten gefiel mir besonders gut. Und auch alle Materialien, es war ein klarer roter Faden da und der Workshop überhaupt gut organisiert.“
Mareike Lehnert, ANU Brandenburg e. V.

„Die Arbeit mit Erdpigmenten macht mir Spaß, besonders das Herstellen und Entdecken. Die Fortbildung wurde sehr gut durchgeführt – vielen Dank! Ich wünschte mir, wir hätten noch mehr Zeit gehabt zum Ausprobieren.“
Dagmar Schwarz, Ökowerk Berlin

“Gestern hat mir eine Kollegin noch einmal gesagt, dass ihr die Fortbildung in Kunst sehr gut gefallen hätte.”
H. Schulte, Thomas-Morus-Schule